ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: EINIGE NEUE TEMPERATURREKORDE
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 21.06.2022 00:00
EINIGE NEUE TEMPERATURREKORDE

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Am gestrigen Sonntag den 19.06.2022 wurden viele Teile Deutschlands von heißen Luftmassen geflutet. In der Folge gab es...

Am gestrigen Sonntag den 19.06.2022 wurden viele Teile Deutschlands von heißen Luftmassen geflutet. In der Folge gab es sehr hohe Temperaturen, welche in einigen Städten noch nie erreicht wurden. Auch neue Monatsrekorde in Sachen Höchsttemperatur wurden erreicht. Der bisherige Rekord für die Höchsttemperatur in einem Kalendermonat Juni liegt bei 39,6 Grad, welcher am 30.06.2019 in Bernburg/Saale (Nord) aufgestellt wurde. Am gestrigen Sonntag betrug die Höchsttemperatur in Deutschland 39,2 Grad. Somit wurde der Allzeit-Junirekord knapp verfehlt. Die 39,2 Grad Lufttemperatur konnten zwei Stationen aufweisen. Zum einen ist es die Station Dresden-Strehlen, die um 16:20 Uhr eine Temperatur von 39,2 gemeldet hat. Somit gibt es einen neuen Monatsrekord für die Station Dresden-Strehlen, denn dieser lag davor bei 38,1 Grad vom 30.06.2019. Zum anderen meldete die Station Cottbus ebenfalls 39,2 Grad um 16:10 Uhr. Für Cottbus ist es sogar ein Allzeitrekord, denn 39,2 Grad wurden dort noch nie gemessen. Der bisherige Rekord lag bei 38,9 Grad vom 29.07.2021. So gab es neben diesen beiden Stationen noch viele andere Stationen, die entweder einen neuen Monatsrekord oder sogar einen Allzeitrekord aufgestellt haben. Neben dem Osten (südliches Brandenburg und Sachsen) gab es auch in Bayern und Baden-Württemberg neue Monatsrekorde. Grund für diese extreme Hitze war ein Tiefdruckgebiet über Frankreich und ein Hochdruckgebiet über Osteuropa. Bei dieser Druckkonstellation konnten heiße Luftmassen afrikanischen Ursprungs nach Mitteleuropa geführt werden. In den nächsten Tagen nimmt der Einfluss von tieferem Luftdruck wieder zu, wodurch es wieder häufiger zu Niederschlägen kommt. Zusätzlich sind derartig hohe Temperaturen vorerst nicht in Sicht.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de