ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: NORDEN SONNIG, SÜDEN NASS
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 22.06.2022 00:00
NORDEN SONNIG, SÜDEN NASS

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Heute ist das Wetter zweigeteilt. In der Nordhälfte setzt sich den ganzen Tag die Sonne durch, während sich im Süden vi...

Heute ist das Wetter zweigeteilt. In der Nordhälfte setzt sich den ganzen Tag die Sonne durch, während sich im Süden viele Wolken halten, die immer wieder für Regen, Schauer und Gewitter sorgen. Der Tag startet mit Sonnenschein und einzelnen Wolkenfeldern in der Nordhälfte. Im Südwesten beginnt es am Vormittag leicht zu regnen. Am Nachmittag ziehen die Regenfälle und Schauer in Richtung Bayern. Im Südwesten und bilden sich derweil neue einzelne Gewitter. Im Norden dominiert nach wie vor die Sonne. Der Wind weht im Norden leicht aus nördlichen Richtungen und im Süden leicht aus südwestlichen Richtungen. Die Tageshöchsttemperaturen sind im Allgäu bei 20 Grad und am Niederrhein bei 31 Grad anzutreffen.In der Nacht auf Donnerstag gibt es im Süden letzte Regenschauer, während sich in der Nordhälfte vielerorts die funkelnden Sterne zeigen. Im Norden und in Ostbayern bilden sich stellenweise Nebelfelder. Die Temperaturen sinken auf 18 Grad am Niederrhein und auf 10 Grad in Schleswig-Holstein. Die Wetteraussichten: Am Donnerstag startet der Tag in ganz Deutschland mit Sonnenschein. Gegen den späteren Nachmittag bilden sich im Westen und Süden einzelne Gewitter. Die Temperaturen steigen auf 26 im östlichen Baden-Württemberg und auf 34 Grad am Niederrhein. Am Freitag gibt es vielerorts wiederholt Schauer und Gewitter. Die größte Chance auf trockenes Wetter besteht im Osten. Die Höchstwerte liegen auf der Schwäbischen Alb bei 24 Grad und rund um Berlin bei 34 Grad. Am Samstag bleibt es bei mittlerer Bewölkung vielerorts trocken. Dennoch bilden sich im Osten und Norden einzelne Regenschauer. Die Temperaturen erreichen 20 Grad im Fichtelgebirge und erneut 34 Grad rund um Berlin. Am Sonntag überquert Deutschland eine Regen-/Gewitterfront, welche am Vormittag über dem Westen liegt und am Nachmittag den Osten erreicht. Dabei kühlt es von Westen her ab und die Höchstwerte liegen zwischen 17 und 32 Grad. Am Montag regnet es im Süden und vor allem im Osten länger anhaltend. Im Westen wechseln sich derweil Sonne und Wolken ab. Die Temperaturen machen zwischen 20 und knapp 30 Grad halt. Auch am Dienstag kommt es in der Westhälfte immer wieder zu Regenfällen und Regenschauern, die gegen später im Norden abziehen. Die Temperaturen erreichen zwischen 18 und knapp 30 Grad.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de