ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: TIPPS FÜR DEN UMZUG BEI REGEN
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 12.08.2022 00:00
TIPPS FÜR DEN UMZUG BEI REGEN

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - ?Ein Umzug ist immer ein einschneidendes Ereignis. Anstrengend und aufregend ist jeder Umzug - selbst bei schönem Wetter...

?Ein Umzug ist immer ein einschneidendes Ereignis. Anstrengend und aufregend ist jeder Umzug - selbst bei schönem Wetter. Wenn es am Umzugstag regnet, bedeutet dies mehr Aufwand und oft auch mehr Stress. Mit der richtigen Vorbereitung und den folgenden Tipps für einen Umzug bei Regen sollte Wohnungswechsel dennoch reibungslos über die Bühne gehen.?Auch wenn das Wetter nicht immer vorhersehbar ist. Der Umzugstag sollte so weit wie möglich geplant werden. Das heißt, auch wenn die Sonne scheint, sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass es am Umzugstag regnen könnte. Wichtig ist dabei die Frage, wo kann der Umzugswagen geparkt werden. Je kürzer die Wege vom Haus zum Transporter sind, umso weniger wird das Umzugsgut von oben nass. Kurze Wege sind auch für die Helfer von Vorteil. Der Transport der Möbel wird dadurch ein gutes Stück leichter. Wenn das Fahrzeug für den Umzug bekannt ist, sollte auch überlegt werden, welche Möbelstücke und Einrichtungsgegenstände zuerst ins Fahrzeug geladen werden. Dementsprechend können Sie in der Wohnung bereitgestellt werden.Umzug bei Regen - Möbel und alles andere richtig schützenDas Umzugsgut von Kisten bis hin zu Schränken kann relativ leicht mit Kunststofffolien geschützt werden. Die Folien können auch noch am Tag des Umzugs um Kartonagen und Möbel gelegt werden. Empfehlenswert ist es, die Folien einigermaßen passgenau zuzuschneiden und mit Klebeband zu fixieren, damit sie beim Tragen nicht abrutschen. Die bei trockenem Wetter sehr praktischen Umzugsdecken sollten bei einem Umzug im Regen nicht verwendet werden.Umziehen bei Regen ist immer mit mehr Aufwand verbunden. So müssen beispielsweise auch Matratzen, Sitzpolster oder Bilder vor dem Regen geschützt werden. Für große Gegenstände wie Matratzen eignen sich große Plastikplanen, die eine ganze Matratze einhüllen können. Gleiches gilt für Sitzpolster oder auch Kissen. Bilder und andere größere Gegenstände können sehr gut mit Luftpolsterfolie in Kombination mit einer Stretchfolie geschützt werden.Häufiger Pausen zum Aufwärmen einlegenAuch die Helfer und sich selbst sollte man beim Regenwetter so gut es geht schützen. Regenjacken, ein paar Schirme, Handtücher und gegebenenfalls auch trockene T-Shirts und Jogginghosen sollten bereitliegen. Regen ist nur im Hochsommer eine willkommene Abkühlung. Im Rest des Jahres ist Regen kalt und unangenehm. Durchnässte Kleidung und etwas Wind sind Garanten für eine starke Erkältung. Bei einem Umzug im Regen sollte den Helfern daher genügend Pausen eingeräumt werden, in denen sie sich aufwärmen und erholen können. Eine heiße Tasse Kaffee, ein Tee oder Kakao sind dann immer willkommen. Wenn bei der Vorbereitung genügend Zeit gewesen ist, kann auch eine kräftige Suppe oder ein Eintopf für neue Kräfte sorgen.Sackkarren und Rollwagen benutzenUm zu verhindern, dass Kisten und Möbel auf dem nassen Boden abgestellt werden müssen, bevor sie in den Transporter geladen werden können, sollten, wenn möglich Sackkarren und Rollwagen benutzt werden. Diese Hilfsmittel erleichtern zudem den Transport schwerer Gegenstände von der Haustür bis zum Möbelwagen und entlasten den Rücken. Sackkarren und sogenannte Möbelroller, die kleinere Version der Rollwagen, können in vielen Baumärkten ausgeliehen werden. Diese Hilfsmittel sind generell für Umzüge empfehlenswert, auch wenn es nicht nass ist.Kann man einen Umzug bei Regen planen?Praktisch nicht. Mit Regenwetter gibt es ein Problem. Es kündigt sich nur selten zuverlässig ein paar Tage im Voraus an. Eine längerfristige Planung für einen Umzug bei Regen ist daher kaum möglich. Oft liest man Tipps, man sollte für einen Umzug bei Regen Kunststoffkisten mieten und genügend Plastikfolien besorgen. Es bedarf schon einer großen Weitsicht, wenn man Tage vor dem Umzug bei strahlendem Sonnenschein Kunststoffkisten für einen Umzug bei Regen mietet.Wenn der Umzug im frühen Frühjahr, im Herbst oder im Winter stattfindet, kann es sinnvoll sein, generell auf Kartons zu verzichten und Kunststoffkisten zu verwenden. Es geht aber auch ohne. Plastikplanen, Kunststofffolien und Luftpolsterfolie erhält man kurzfristig in ausreichender Menge in jedem Baumarkt.Lohnt es sich, ein Umzugsunternehmen zu beauftragen?Unabhängig von der Entfernung und den Witterungsbedingungen am Umzugstag ist es empfehlenswert, für einen nationalen Umzug und auch internationale Umzüge einen erfahrenen Dienstleister mit dem Transport und der Logistik zu beauftragen. Insbesondere bei einem internationalen Umzug sollte das Umzugsgut optimal vor Feuchtigkeit geschützt werden. Ein internationaler Umzug nimmt in der Regel einige Tage in Anspruch. Daher sollte die Einlagerung von Kartons und Möbeln immer trocken erfolgen. Erfahrene Umzugsunternehmen und Spezialisten für die Lagerung sorgen dafür, dass jeder Umzug reibungslos über die Bühne geht.Entrümpelung vor dem Umzug spart Zeit und GeldIn der Regel muss der Auszug nicht von heute auf morgen erfolgen. Oft dauert es noch Wochen oder Monate, bis der Umzug stattfindet. Das heißt, es bleibt Zeit, Vorbereitungen zu treffen. Diese Zeit kann genutzt werden, um die Wohnung und den Hausrat gründlich zu entrümpeln. Viele Gegenstände, die jahrelang nicht benutzt wurden, können verschenkt oder verkauft werden. Alles, was defekt ist, aber aus irgendwelchen Gründen aufbewahrt wurde, sollte jetzt entsorgt werden. Je weniger zu verpacken und zu transportieren ist, umso schneller, stressfreier und günstiger ist ein Umzug bei Regen erledigt.Reinigung der Wohnung nach dem AuszugDas Umziehen bei Regen hat auch zur Folge, dass der Boden der leergeräumten Wohnung oft stark verschmutzt ist. Werden für die Zeit des Umzugs Decken, Malervlies oder Kartonagen ausgelegt, kann die Verschmutzung in Grenzen gehalten werden. Auch sollten zwei oder drei Helfer bestimmt werden, die in der Wohnung bleiben und die einzelnen Gegenstände bereitstellen, sodass praktisch niemand von aussen mit nassen Füssen in die Wohnung gehen muss. Professionelle Umzugsfirmen übernehmen heute meist die Endreinigung der Wohnung und gegebenenfalls sogar Reparatur- und Malerarbeiten.Nachhaltig und umweltschonend umziehenBei trockenem Wetter ist ein nachhaltiger Umzug kein Kunststück. Kartons, Umzugsdecken und Seidenpapiere für die Polsterung von Geschirr, Gläsern und Kleinteilen sind nachhaltig und umweltschonend. Wenn möglich, sollte beim Verpacken von Möbeln und anderen Gegenstände mit einer Kunststofffolie darauf geachtet werden, dass die Folienstücke gegebenenfalls noch einmal oder mehrfach wiederverwendet werden können. Oft ist es sinnvoll, Abfallsäcke für den Regenschutz von einzelnen Gegenstände zu verwenden. Die Abfallsäcke sind sehr robust und können mehrfach für unterschiedliche Zwecke verwendet werden. Wenn Abfallsäcke verwendet werden, sollte darauf geachtet werden, dass sie aus recyceltem Material hergestellt wurden.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de